Login close

Login für Kunden.

contact_tool.contact close

contact_tool.title

Newsletter close

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Product

Götti Perspective

Götti erfindet die Randlose neu und macht sie zur progressivsten Brille
zurzeit – technisch wie ästhetisch. Grundlage ist das minimalistische Design. Die präzise, ultraleichte und unendlich bequem zu tragende Konstruktion kommt ohne Schrauben, Kleben oder Löten aus: Bügel, Scharniere, Nasensteg und ihre Befestigungen am Glas werden zu einem vollendeten Werk. Diese Weltpremiere gehört in Ihr Gesicht. Als Sehbrille. Als Sonnenbrille. In Metall, Schwarz, Gold. Rimless oblige.

Für die Götti PERSPECTIVE-Kampagne wurden drei Persönlichkeiten fotografiert, jede einzelne bekannt für herausragende kreative Leistungen. Fotografiert wurde am persönlichen Lebens- und Schaffensort. Fotografin: Mathilde Agius.

Elizabeth von Guttman, Gründerin «System Magazine». Lebt und arbeitet in London. Mit einem Hintergrund in Film und Werbung betreibt von Guttman heute erstens «System», eine halbjährlich publizierte Zeitschrift, welche sich auf lange Unter- haltungen mit relevanten Persönlichkeiten aus der Mode fokussiert – und zweitens «Ever Consulting», ein umweltfreundliches Beratungsbüro für grünen und nachhaltigen Luxus.

Alfredo Häberli, Designer. Geboren 1964 in Buenos Aires, lebt und arbeitet in Zürich. Industrial-Design- Studium an der Hochschule für Gestaltung Zürich. Als international etablierter Gestalter entwirft er für führende Firmen Möbel, Leuchten und Access-oires. Darüber hinaus kuratiert er Ausstellungen und entwi- ckelt Shops, Restaurants und Hotels. Seine Entwürfe vereinen Tradition mit Innovation – das Ergebnis sind emotionale Produkte mit Ausdruck.

Hans Ulrich Obrist, Künstlerischer Leiter der Serpentine Galleries, London. Geboren 1968 in Zürich. Vorgängig tätig als Kurator am Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris. Seit seiner ersten Aus- stellung «World Soup» (The Kitchen Show) im Jahr 1991 hat er über 300 Ausstellungen kuratiert. Obrists jüngste Publikationen heissen «Conversations in Colombia», «Ways of Curating», «The Age of Earthquakes» mit Douglas Coupland und Shumon Basar sowie «Lives of The Artists, Lives of The Archi- tects».